Hamburger Braune Kuchen

17 Dec

Welcome to Door #17. I am so glad you could drop by.

Ich war begeistert diesen Kulinarischen Adventskalender 2009 zu finden und bin so froh, dass ich dieses Jahr mitmachen kann. Wenn Du mehr über das Projekt und die Preise lernen möchtest, dann melde Dich bei 1 X umrühren bitte.

Mein blog ist noch sehr jung und ich muss ehrlich sein und sagen, dies ist meine erste post auf Deutsch (so bear with me).  Ich blogge von Portland, Maine in den USA. Du kannst mehr über mein Blog hier lernen (aber leider nur auf English).

Weihnachtszeit ist heilig für unsere Familie. Nicht besonders aus religiösem Anlass, mehr als deutsches Familienfest. Die Weihnachtszeit ist die Zeit, wo ich am meisten Deutschland vermisse. Mein ganzes Leben wohnte ich mehr als 3.000 Meilen von meiner Familie und meiner Heimat entfernt. Sehr selten habe ich in Deutschland Weihnachten gefeiert, aber ich kann jeden Dezember vor meinem inneren Auge den Weihnachtsmarkt in Bremen sehen, den Glühwein an der Alster in Hamburg schmecken, und die Lieder zu Heiligabend in Hannover hören.

Obwohl wir nicht oft `Zuhause` Weihnachten feiern, das Wunder der Deutschen Weihnachtszeit war immer bei uns hier in Amerika in der Form von Weihnachtskuchen. Meine Mutter (und ich auch manchmal) hat jedes Jahr die Familien-Weihnachtskekse gebacken.  Am wichtigsten sind Braune Kuchen.  Diese leichten, knusprigen Kekse sind so intensiv, aber delikat – es ist der Geruch und Geschmack von Weihnachten.  Am besten schmecken sie auf einem Stück Stollen mit einer hauchdünnen Schicht Butter. TRAUMHAFT!!  Das Rezept selber ist ganz einfach und muss bloß eine Weile stehen (je länger desto besser), sodass die Gewürze richtig Zeit zum Ziehen haben.

Umso besser hat meine Großmutter das Rezept für Bratwurst mit Biersoße entworfen, ein Rezept that highlights the best of Braune Kuchen and brings the smell of Gingerbread to the dinner table.  Süss und sauer kommen zusammen in einer delikaten Soße made up almost entirely of braune kuchen.  Die Kekse machen die Soße dick, das Malzbier macht es heftig und süß und der Essig (mehr als man denkt) hält das ganze Gericht zusammen.  Wir haben noch nie dieses Gericht aufgeschrieben, also sind die Maße mehr ein Maßstab als ein science.  I urge you to try it and make it your own.  On a cold winter night it will make your whole house smell like Christmas and warm you from the inside out.

Hamburger Braune Kuchen

(Original Recept – Menü Kochlexikon Band 1)

250g brauner Sirup oder Honig

140g Butter

125g brauner Zucker

125g Zucker

500g Mehl

1 Teelöffel Zimt

1 Teelöffel gemahlene Nelken

1 Teelöffel Kardamom

1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale

6g Hirschhornsalz

6g Pottasche, in etwas Wasser aufgelöst

Butter zum Einfetten

Ofentemperatur – 180° Celsius (Elektrik), Stufe 4 (Gas)

1. Sirup, Butter, brauner Zucker, und Zucker in einem Topf unter Rühren aufkochen. Vom Feuer nehmen.

2. Mehl, Gewürze, und Hirschhornsalz in eine Schüssel geben und mischen.

3. Dann die aufgelöste Pottasche und warme Sirupmasse zufügen.

4. Teig gut kneten.

5. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen oder 3 bis 4 Tage bei Zimmertemperatur.

6. Backbrett mit Mehl bestäuben. Teig portionsweise dünn (0,25 cm) darauf ausrollen. Teig mit Weihnachts Cookie cutter ausschneiden. Auf gefettetes Backblech setzen.

7. 6 Minuten Backen

These cookies get better with age. They keep well in a cookie tin and the best ones are the ones you find in the Christmas tin a year later.

Bratwurst mit Biersoße

(Original Familienrezept von Omi Seidel)

4 Portionen (4 Portion)

Bratwurst ( 1 für jede Person ++)

3-4 Flaschen Malzbier

Mindestens 15- 20 Braune Kuchen

Salz und Essig, je nach Geschmack

Lebkuchengewürz (oder dieselben Gewürze wie für die Kekse)

1-2 Esslöffel Maizena, in kaltem Wasser aufgelöst

1. Bratwurst mit einer Gabel anstechen und dann auf kleiner Flamme langsam braten. Ständig wenden, bis sie rundherum braun sind.

2. Bratwurst mit Malzbier ablöschen und mindestens 15-20 Kekse in die Soße bröckeln. Die Soße leise köcheln lassen, sodass sie etwas andickt (20 – 25 Minuten).

3. Nun kommt der Trick! Die Soße mit Salz und Essig abschmecken, sodass sie süß-sauer ist – aber mehr süß-Lebkuchengeschmack als sauer.  Die Soße kann jeder Zeit mit mehr Keksen abgeschmeckt werden und mit Maizena angedickt werden. Um den Lebkuchengeschmack zu unterstreichen, kann man auch weitere Lebkuchengewürze zur Soße geben, aber am besten ist immer mehr Kekse.

In unserer Familie wird dieses Gericht meistens mit Salzkartoffeln und süßsaurem Rotkohl (mit Äpfel, Nelken, und Essig gekocht) serviert.

GUTEN APPETIT !!!!!

7 Responses to “Hamburger Braune Kuchen”

  1. zorra December 17, 2009 at 03:10 #

    Die Sauce klingt sehr interessant, muss ich bald mal ausprobieren.

  2. Marta December 17, 2009 at 06:43 #

    Que bonitos recuerdos , la navidad es lo que tiene , hacer que nos acordemos de los que no tenemos cerca .

    Muy ricas tus recetas , espero ponerme a hacerlas pronto .

    Besos

  3. Henning Arndt December 17, 2009 at 08:10 #

    Hallo… Die Sosse hört sich nicht nur Interessan, sondern saulecker. In meiner Famile gibt es diese Sosse mit gekochter schlesischer Weisswurst, geräucherter dicker Rippe, Sauerkraut und Graubrot…

    Kann ich nur empfehlen!

  4. Jutta December 17, 2009 at 16:55 #

    Wie schön, dich gefunden zu haben! Gerade in den letzten Tagen habe ich auch mit Malzbier und Kuchen gekocht. Schau mal:

    http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2009/12/nachgemacht-fl%C3%A4misches-biergulasch-carbonade-flamande.html

    Das Rezept stammt von einer Hamburger Deern. Lustig, oder? Die Bratwürste muss ich unbedingt ausprobieren.

  5. Astrid December 20, 2009 at 04:01 #

    das klingt wirkkich lecker! vor allem die braunen kuchen. :o)

  6. Petra aka Cascabel December 20, 2009 at 08:39 #

    Für mich als Süddeutsche ist die Sauce etwas ungewöhnlich, klingt aber seeeehr lecker. Muss ich probieren!

  7. lisamichele December 24, 2009 at 04:12 #

    Ente, even though I don’t read German (I hope it’s German..lol), I just wanted to stop in and wish you a happy and healthy holiday!! Enjoy!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: